Andreas Wedel

Der kreative Rebell

Andreas Wedel

Andreas Wedel (* 12. Dezember 1965 in Nürnberg) ist ein deutscher Filmregisseur, Director of Photography (DoP) und Schauspieler.

 

Schon in jungen Jahren fiel Andreas durch seine Aktivitäten als Super 8-Filmemacher und Darsteller in diversen Kurzfilmen auf. 

Am 12. Dezember 1989 gründete er die Firma "Orca Records Film- und Fernsehproduktionen Franken", bei der er Erfahrungen als Autor, Regisseur und Schauspieler sammelte.  Zu seinen Produktionen zählen unter anderem "Immer dieser Manni" und der Kurzfilm "Das Chamäleon", für den er einen fränkischen Filmpreis erhielt. 1992 gründete er die Andreas Wedel-Medienproduktion.

Durch die Dreharbeiten zu seinem im Jahre 1993 erschienen

Film „Immer dieser Manni“ wurde Andreas von Dieter Rauh,

dem Produktionsleiter der Videoscope München, entdeckt. 

Dieser bot ihm ein Praktikum zum Thema Kamera und Regie

in der laufenden Produktion der Fernsehserie „Frankenberg“

1993 an, was Andreas stolz annahm. 

Regie führte Franz Peter Wirth. In den Hauptrollen waren

unter anderem Volkert Kraeft, Adele Landauer, Maria Singer

und Michael Mendl zu sehen. 

Bereits während der laufenden Produktion schrieb Andreas

weitere Scripts und Drehbücher. 

Im darauffolgenden Jahr schickte er seinen 16mm Kurzfilm

“Das Chamäleon“ zu verschiedenen Festivals. 

Andreas Wedel steht für Emotionen und dieser Name ist Programm und zieht sich wie ein roter Faden durch sein gesamtes Repertoire. Dabei legt Andreas besonderen Wert auf die Aussagekraft seiner Werke, die sich in den erzeugten Atmosphären widerspiegeln. Um die puren Emotionen des Moments nicht aufs Spiel zu setzen, zieht er es vor, nur ganz dezent Regie zu führen. Er ist ein emotionaler Träumer, kreativer Rebell und liebt es, die Welt für einen Augenblick so an- und festzuhalten, wie er sie sieht.

Andreas Wedel und seine Voigtländer VITO CL mit Color Skopar 2,8/50

© Andreas Wedel  Pictures 1989-2019              All rights reserved